UniCorner sound and media production

Live-Sound, Studio und Film-Recordings

Allgemeine Geschäftsbedingungen

UniCorner – sound and media production

I Vertragsgrundlagen

Diese AGB gelten für alle Verträge, die mit der "UniCorner sound and media" geschlossen werden, soweit nicht im Einzelfall Abweichendes vereinbart wurde. Spätestens mit der Entgegennahme unserer Waren durch den Kunden, egal ob digitale oder physische Erzeugnisse, gelten diese Bedingungen als angenommen.

Alle Verträge sind reine Dienstleistungsverträge über die Produktion von Audiomaterial für die private oder gewerbliche Verbreitung sowie die dazu notwendige Arbeit mit den Künstlern und deren Werken. Hierfür werden vorwiegend die technischen Mittel der "UniCorner sound and media" genutzt, was entweder durch das Personal des Tonstudios oder unter dessen unmittelbarer Aufsicht geschieht. Bei Bedarf werden einzelne Arbeitsschritte untervergeben.

II Produktionsdauer / Zeitpläne

Angebote beziehen sich auf eine Vorabkalkulation der Produktionsdauer aufgrund der Angaben des Auftraggebers. Die tatsächliche Dauer der Produktion sowie deren Abgabetermin können von der Kalkulation abweichen, insbesondere bei nachträglicher Änderung der Vertragsinhalte oder bei terminlichen Problemen der Künstler.

Studiotermine sind auf eine maximale Dauer von 12 Arbeitsstunden pro Tag begrenzt. Die Arbeitszeit je Veranstaltungstag kann darüber hinaus gehen, solange regelmäßige Pausenzeiten eingehalten werden und der Arbeitsumfang nicht wesentlich die Vereinbarungen überschreitet.

Alle Termin- und Zeitpläne sind so zu gestalten, dass für sämtliche notwendigen Arbeitsschritte eine realistische Zeitspanne vorgesehen ist. Weiterhin muss insbesondere bei Live-Veranstaltungen mit Publikumsverkehr eine Zeitreserve von mindestens 30 Minuten vor Beginn der Veranstaltung oder des Publikums-Einlasszeitpunkts einberechnet werden. Pausenzeiten sind nicht als Zeitreserven anzusehen.

Terminzusagen erfolgen in Absprache mit dem Auftraggeber und/oder den Künstlern nach bestem Wissen und Gewissen ohne Gewähr. Nach Absprache der ersten Termine für jeden Auftrag stellt die "UniCorner sound and media" eine vorher vereinbarte Buchungsgebühr in Rechnung, deren vollständige und unverzügliche Bezahlung Voraussetzung für die endgültige Buchung der Termine ist.

Bei Verzögerungen durch terminliche oder technische Probleme des Auftraggebers oder der Künstler übernimmt die "UniCorner sound and media" keine Haftung. Die tatsächlich wahrgenommenen Produktionstermine werden durch die "UniCorner sound and media" protokolliert.

Wird ein vereinbarter Termin weniger als 24 Stunden vor diesem Termin durch den Auftraggeber oder die Künstler ohne wichtigen Grund abgesagt oder erscheint der Kunde ohne vorherige Absage nicht zum Termin, wird der vereinbarte Preis pro Termin / Zeiteinheit voll berechnet. Bei einer vereinbarten Pauschale für den gesamten Auftrag werden 150,- € für jeden ohne wichtigen Grund innerhalb von weniger als 24 Stunden vor Beginn abgesagten Termin in Rechnung gestellt.

III Auftragsbestätigung

Für die "UniCorner sound and media" besteht die Verpflichtung zur schriftlichen Auftragsbestätigung nur dann, wenn dies vom Auftraggeber ausdrücklich gewünscht wird.

IV Qualität

Die "UniCorner sound and media" ist nicht für Qualitätsschwankungen verantwortlich oder haftbar zu machen, die durch Dritte (z.B. Zuschauergeräusche, knarzender Fußboden) oder äußere Einflüsse (z.B. Witterungsbedingungen) während der Aufnahmen hervorgerufen werden. Die "UniCorner sound and media" behält sich vor, die benutzte Ausrüstung entsprechend der Anforderungen des zu erstellenden Produktes auszuwählen und ggf. systemimmanente Nebengeräusche in Kauf zu nehmen oder bewusst zu erzeugen.

Sind für die Durchführung einer Produktion Fremdleistungen erforderlich, ist die "UniCorner sound and media" nicht für die Qualität, Kosten oder pünktliche Lieferung dieser Leistungen verantwortlich.

V Vorbereitung von Veranstaltungen

Der Auftraggeber hat sicherzustellen, dass seine Veranstaltung gesetzeskonform sowie gemäß geltenden Sicherheitsbestimmungen durchgeführt wird und seine zur Verfügung gestellten Arbeitsmittel den gesetzlichen Bestimmungen entsprechen.


Sofern keine abweichenden Regelungen getroffen wurden, stellt die "UniCorner sound and media" nur die Arbeitskraft des Tontechnikers für den gebuchten Termin zur Verfügung. Der Veranstalter ist für die Anwesenheit erforderlicher Fachkräfte und unterwiesener Personen verantwortlich.

VI Nachbesserung / Gewährleistung

Der Auftraggeber ist verpflichtet, alle Leistungen der "UniCorner sound and media" unverzüglich nach Lieferung zu prüfen. Mängelrügen müssen in Schriftform (postalisch oder elektronisch) erfolgen und spätestens 14 Tage nach Übergabe der Leistung bzw. des Produkts eingegangen sein und eine genaue Beschreibung der Mängel enthalten. Nach Ablauf dieser Frist gilt die Leistung als mängelfrei und vertragsgemäß erbracht.

Tonmischungen und Lichteffekte bei Live-Veranstaltungen sind aufgrund ihrer momentanen und spontanen Natur nicht nachbesserungsfähig. Der Kunde kann jedoch vorab Wünsche äußern, die mit den zur Verfügung stehenden Mitteln realistisch erfüllbar sind. Die "UniCorner sound and media" kann nicht für z.B. die kurzfristige Verfügbarkeit bestimmter Geräte bei Verleihern garantieren.

Reklamationen aufgrund der Art oder Qualität der Dienstleistung sind nur dann möglich, wenn diese eindeutig auf grobe handwerkliche oder technische Fehler der "UniCorner sound and media" zurückzuführen sind. Bei nicht erkennbaren Mängeln gilt die gesetzliche Verjährungsfrist.

Die Gewährleistung erlischt, wenn der Auftraggeber ohne schriftliche Zustimmung der "UniCorner sound and media" weitere Eingriffe am Produkt vornimmt oder vornehmen lässt und hierdurch ein Fehler entsteht oder hervorgehoben wird.

Schadenersatz kann nur dann gegen die "UniCorner sound and media" geltend gemacht werden, wenn ihm grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz bei der Ausführung der vereinbarten Leistungen nachgewiesen wird.

Für Schäden an Gegenständen oder fremden Tonträgern, die durch Be- oder Verarbeitung entstehen und eindeutig vermeidbar sind, haftet die "UniCorner sound and media" nur bis zum reinen Materialwert des Gegenstands. Ein Veranstalter hat für einen gesicherten Arbeits- und Lagerplatz des Tontechnikers von dessen Ankunft bis zur Abreise zu sorgen.

VII Urheberrechte / Leistungsschutzrechte

Alle im Zusammenhang mit dem Produkt erbrachten Leistungen der "UniCorner sound and media" sind bei jeder Verwendung des Produktes oder einer weiterverarbeiteten Version des Produktes durch namentliche Nennung in deutscher oder englischer Sprache anzugeben (Beispiel: "recorded, mixed and mastered at UniCorner sound and media production").

Sofern geschützte Werke jeder Art ein Teil der Produktion sind, obliegt es dem Auftraggeber, die notwendige Erlaubnis zur Nutzung und Weiterverarbeitung bei Dritten einzuholen.

Rechte, die ein Urheber eines Werks an die GEMA, andere Verwertungsgesellschaften und/oder Musikverlage abgetreten hat, sind nicht übertragbar. Der Auftraggeber ist daher verpflichtet, alle insoweit anfallenden Gebühren für die Vervielfältigung, Be- und Verarbeitung, öffentliche Aufführung u.a. ordnungsgemäß an die entsprechenden Gesellschaften und/oder Urheber zu entrichten.

Das Personal der "UniCorner sound and media" ist nicht zur Prüfung verpflichtet, inwieweit einzelne Bestandteile der Produktion gegen das geltende Urheberrecht oder andere Gesetze verstoßen. Im Falle eines Verstoßes haftet der Auftraggeber für alle daraus entstehenden Schäden und Ansprüche Dritter.



VIII Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen aus dem Vertrag verbleibt das Eigentum am Produkt sowie sämtliche Rechte zur Verwertung und Veröffentlichung des im Rahmen des Auftrags erstellten Produktes, im Ganzen und in Teilen, bei der "UniCorner sound and media". Somit ist der Auftraggeber vor der vollständigen Bezahlung aller Forderungen aus dem Vertrag nicht berechtigt, die Materialien in irgendeiner Form zu verwenden oder zur Verwendung an Dritte weiterzugeben.
Die Sicherheitsübereignung oder Verpfändung einer solchen Vorbehaltsware ist untersagt. Bei Zahlungsverzug ist die "UniCorner sound and media" berechtigt, eine Vorbehaltsware zurückzufordern. Eine solche Rückforderung gilt nicht als Vertragsrücktritt. Der Kunde ist verpflichtet, die Vorbehaltswaren gegen Brand, Diebstahl und fahrlässige Beschädigung zu versichern.

IX Geheimhaltung

Beide Vertragsparteien verpflichten sich zeitlich unbegrenzt, die ihnen bekannt gewordenen Informationen und Geschäftsgeheimnisse auch nach Beendigung der Geschäftsbeziehung mit größter Sorgfalt zu behandeln und über sie Stillschweigen zu bewahren. Auch solche Informationen, die nicht als vertrauliche Information gekennzeichnet sind, sind streng vertraulich zu behandeln, wenn ein Geheimhaltungsinteresse einer Vertragspartei besteht. Hierzu zählen insbesondere Preise, genutzte Ausrüstung und angewandte Arbeitstechniken.

Die Weitergabe dieser Informationen an Dritte darf nur mit schriftlicher Genehmigung der jeweils anderen Vertragspartei erfolgen, bspw. durch die Erteilung der Genehmigung für Bild- oder Videoaufnahmen in den eigenen Räumen der "UniCorner sound and media" und gegebenenfalls zusätzlich der Eigentümer von angemieteten Räumen oder Gegenständen.

X Versand

Die Versendung und der Transport von Material jeder Art erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Auftraggebers. Die Verpackung erfolgt nach Ermessen der "UniCorner sound and media", welche auch nach eigenem Ermessen eine Teillieferung veranlassen kann.
Kosten für die Versendung digitaler Produktionen mittels physischer Datenträger, wie z.B. DDP-Master-Archive für CD-Presswerke auf einem USB-Stick oder einer CD-R, welche auf besonderen Kundenwunsch hin erfolgt, wird dem Kunden in voller Höhe in Rechnung gestellt. Dies beinhaltet die Versandkosten und die Kosten des Datenträgers.


XI Zahlungsbedingungen

Es gelten die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses vereinbarten Preise. Unsere Preise sind gemäß § 19 UStG von der Umsatzsteuer befreit.

Unsere Rechnungen sind innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung netto ohne Abzug zahlbar. Ausgenommen hiervon sind Rechnungen über Buchungsbestätigungen, welche sofort nach Erhalt der Rechnung netto ohne Abzug zahlbar sind. Entsteht ein Terminkonflikt an einem oder mehreren gebuchten Terminen, so ist der Kunde unverzüglich schriftlich zu informieren. Sollte eine Vorauszahlung für eine Buchung im Terminkonflikt bereits veranlasst worden sein, hat diese Buchung den Vorrang.

Die Zahlung gilt dann als erfolgt, wenn die "UniCorner sound and media" in voller Höhe über den Betrag verfügen kann. Im Falle eines Zahlungsverzugs sind wir berechtigt, Verzugszinsen gemäß der zum Zeitpunkt der Rechnungslegung aktuellen Rechtslage zu erheben. Darüber hinausgehender Verzugsschaden wird gegenüber dem Auftraggeber geltend gemacht, der Nachweis über geringeren Verzugsschaden bleibt dem Auftraggeber vorbehalten.

Die Verwendung eines durch die "UniCorner sound and media" erstellten Produktes ist erst dann zulässig, wenn alle offenen Forderungen im Zusammenhang mit dem Produkt vollständig vom Auftraggeber beglichen sind.

Bei Abbruch des erteilten Auftrags während der Produktion ist die "UniCorner sound and media" berechtigt, bereits erbrachte Leistungen vollständig zu berechnen sowie alle bereits vereinbarten Termine gemäß AGB Punkt II als abgesagt in Rechnung zu stellen.

Rechnungsreklamationen müssen innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der Rechnung schriftlich erfolgen.


XII Schadenshaftung

Die "UniCorner sound and media" verpflichtet sich zum Abschluss einer betrieblichen Haftpflichtversicherung, die den üblichen Arbeitsumfang ihres Gewerks abdeckt. Verursacht ein Kunde durch Fahrlässigkeit oder Vorsatz Schäden an der Einrichtung, Audio-Equipment oder anderen Gegenständen der "UniCorner sound and media", die zu optischer Beeinträchtigung des Gesamtbildes führen, jedoch keine Einschränkung der Funktion darstellen, ist die Beseitigung der Beeinträchtigung in voller Höhe zu erstatten.

Bei Schäden, die zu technischen Defekten jeder Art oder einer Einschränkung der Nutzbarkeit des Studios führen, ist die vollständige Summe für eine unverzügliche Neuanschaffung des gleichen Gegenstands, oder eines mindestens gleichwertigen Alternativmodells, zu erstatten. Wird die Schadenshöhe nicht oder nur unvollständig von einer Versicherung des Verursachers erstattet, trägt dieser die restliche Höhe des Schadens.

Die auf einer Veranstaltung eingesetzten Beschallungsanlagen sind in der Lage, gehörschädigende Schalldruckpegel zu produzieren. Gemäß DIN 15905 Teil 5 liegt die Pflicht der ordnungsgemäßen Pegelmessung und dessen Protokollierung beim Veranstalter. Dieser muss sicherstellen, dass die gesetzlichen Grenzwerte eingehalten und geeignete Schutzmaßnahmen getroffen werden. Die "UniCorner sound and media" ist nicht verpflichtet, einen unabhängigen Gutachter für die normgerechte Messung zu beauftragen.

XIII Gültigkeit der AGB

Die vorstehenden AGB sind ab dem 01.01.2019 gültig. Ältere Fassungen verlieren hiermit ihre Gültigkeit.

Abweichungen von den AGB sowie ergänzende Vereinbarungen und Nebenabreden bedürfen der Schriftform.


XIV Erfüllungsort

Gerichtsstand und Erfüllungsort sind Recklinghausen.

XV Salvatorische Klausel

Ist eine der angegebenen Bestimmungen ganz oder teilweise nichtig, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt. An die Stelle der nichtigen Bedingungen tritt eine Bestimmung, die unter Berücksichtigung der Interessen beider Vertragsparteien den branchenüblichen Bestimmungen am nächsten kommt.